Depressionen & so

15. April 2008

Immer wenn’s mir scheisse geht habe ich ein besonderes Assortement an traurigen oder zumindest für mich emotional sehr stark wirkenden Songs. Kann man sich ja mal anhören… ich möchte daraus jetzt keine Playlist machen, weil es mich deprimieren würde, aber ich kann ja zumindest mal die Videos posten, sollte ich sie finden.

The Hours – Ali In The Jungle

Dieser Song überzeugt vor allem durch seine Lyrics. Wunderschön. Diese ganzen Menschen, die es nicht packen, und diese angestauten Agressionen.. herzzerreissend. „With odds like that they were bound to fail“ .. ja richtig.

The Fray – Look After You

Mädchenmusik, ein bisschen schnulzig, aber dieser Typ hat eine wunderschöne Stimme, und es ist wieder mal viel zu traurig um wahr zu sein. Vor allem, weil’s eigentlich gar kein trauriger Song ist. Ich find ihn traurig. Sehr traurig. Kotzen könnt ich gerade schon wieder.

Burial – Shell Of Light

Das ist die einzige Musik, die depressive Menschen hören sollten. Obwohl auch hier wieder das Attribut „traurig“ nicht wirklich passt, es ist halt Dub, und angeblich kann man ja dazu tanzen. Ich würde zu so Musik höchstens Heroin spritzen. Ich sehe mich bei so einem Song fliegen, und weil das ein so realitätsferner Traum ist, find ich’s wieder traurig.

Mazzy Star – Fade Into You

Ja, jetzt ist genug, ich geh dann mal weitersterben.

Advertisements

6 Responses to “Depressionen & so”

  1. kidyeah Says:

    heieiei, da hast du dir mit burial aber auch das düsterste an dubstep rausgesucht was geht – was erwartest du von einer band, die sich ‚begräbnis‘ nennt 😉 ? hör dir ein bisschen digital mystikz, dub spencer & trance hill, benga oder am besten noch die dub pistols an um wieder auf andere (dub)gedanken zu kommen.

    hoffe aber auch so, dass es demnächst wieder aufwärts geht (war lang nicht auf deinem blog, hab keinen plan was grad abgeht… sorry)

  2. saripari Says:

    Hehe, danke für die Empfehlungen, aber ich muss ja sagen dass mir bis auf Burial eigentlich überhaupt kein Dub gefällt! Mein Gemütszustand ist einfach nur scheisse, auf meinem Blog wirst du dazu auch nich mehr finden.. jaja das wird schon.. 😀 Warum werden eigentlich die anderen Videos nich angezeigT? Seltsam seltsam..

  3. kidyeah Says:

    und noch ein paar persönliche empfehlungen für den abgang mit stil:

    Canidas ( ‚Tsunami Tears‘ und ‚Asylium‘ )
    Efterklang ( alles von ‚Under Giant Trees‘ )
    The Radio Dept. ( ‚Where Damage Isn’t Already Done‘ und ‚Your Father‘ )
    Vincent Gallo ( alles von ‚When‘ )
    Vega 4 ( ‚Burn & Fade‘ )
    Smashing Pumpkins ( ‚Once In A While‘ )

    und der klassiker schlechthin:

    Lamb – Gabriel

  4. Sebastian Says:

    Es gibt Musiker, die sich Dub Spencer und Trance Hill nennen? Das ist ja wohl der geilste Name seit Duran Duran Duran, herrlich

  5. saripari Says:

    Duran Duran Duran 😀 😀 😀

    Danke für die Empfehlungen, ich werd sie mir anhören, vielleicht komm ich dem Suizid ein Stück näher..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s