Us: Das sind Sebastian, KidYeah! und Saripari. Die Musik ist nicht unser Leben, aber ein ständiger Begleiter. Jede Person hat seinen eigenen bestimmten Soundtrack. Vier mit der gleichen Faszination; unterschiedlich zwar die Musik, aber die Geschichte ist dieselbe.Oder doch nicht?
Das werden wir sehen im Verlauf unserer Zeit mit diesem kleinen Projekt. Empfehlungen, persönliche Anekdoten, Rezensionen, oderirgendwelche Gedanken zum Thema Musik: Unser Ziel ist es, uns selbst und auch den Lesern eine Plattform zu bieten, die sich nicht mit analytischen und allzu kritischen Ebenen beschäftigt, sondern einfach nur Musik beschreiben will, Musik und all das, was sie zu etwas besonderem macht, die Musik, die uns eben ständig begleitet, die wir lieben und schätzen – oder hassen und verfluchen. Ein Track erinnert uns an einen bestimmten Moment, und dieser Moment wird für immer konserviert bleiben in diesem Track- oder andersherum. Es kommt nicht darauf an, besonders cool zu wirken, besonders hip und stylish und „up-to-date“; egal, ob Mainstream oder Underground, egal, ob Kommerz oder Indie, egal, ob Populär oder Unpopulär: Das, was gefällt, ist das, was hier ist und sein wird.

Sebastian

singstar2.jpg

Heimat: Abfallkalender
„Musik ist wie Sex. Auf die Länge kommt es garnicht an, aber zu lange Intros sind wie Vorhaut, haha.“


KidYeah!

Heimat: kidswithguns
„If I ever die of a heart attack, I hope it will be from playing my stereo too loud.“

SariPari

saripari


Heimat: SeptemberRave
„Wenn Musik ein Auto wäre, würde ich für immer drinbleiben und dahinfahren, wohin es will!“

Advertisements

One Response to “msbw: us”


  1. […] zu dem auch, dass Musik die einzig wahre Religion ist. Das was die liebe Sara allerdings auf msc snds bttr wth you über Musik sagt, ist einer der genialsten Sprüche die ich seit langem gehört habe. […]

Kommentare sind geschlossen.